Lasst die Finger von Gold als Investment – es droht langfristig wenig Rendite!

Gold ist ein emotional aufgeladenes Thema und viele Anleger schwören auf das Edelmetall als Beimischung in ihrem Depot. Gerade in Krisenzeiten wie diesen bewahrheitet es sich doch einmal mehr, diesen Rohstoff zu besitzen – oder etwa nicht? Dieser Frage gehen wir heute nüchtern und faktenbasiert nach, sodass du danach für dich entscheiden kannst, ob Gold auch für dich ein spannendes und lohnendes Investment ist. Viel Spaß bei dieser Episode wünschen euch die Finanz-Doktoren!

Verpasse keine Episode und folge uns auf

Kapitelmarken
00:00:00 Intro
00:01:32 Erwartungen und Vorurteile zu Gold
00:06:03 Rendite und Risiko von Gold
00:12:14 Kann man mit Gold langfristig Geld verlieren?
00:13:00 Zusammenfassung & Fazit

Inhalte
Gold gilt als sichere Bank, ist ein physischer Vermögenswert und gilt als der Inflationsschutz schlechthin. In den letzten 3 Monaten ist der Goldpreis im Zuge des Ukraine-Konflikts bereits um 11 % gestiegen. Die Sache scheint also klar?

Ist sie aber nicht! Auch wenn Gold in den letzten 5 Jahren mit mehr als 12 % pro Jahr rentiert hat, schaut die Bilanz auf 10 Jahre vollkommen anders aus. Dann liegt die Performance von Gold nämlich nur hauchdünn über der deutschen Inflationsrate! Und wenn man daneben noch das Bild der Performance eines MSCI World legt, dann wird ganz schnell klar: So einfach ist es gar nicht, Gold im eigenen Portfolio zu bewerten.

Aber Hilfe ist in Sicht: Wir haben uns für euch durch zahlreiche weitere Statistiken gewühlt, historische Kurse recherchiert und Renditen berechnet. Wir zeigen euch, wie die langfristige Rendite von Gold aussieht und wie hoch das Risiko bei dieser Anlageklasse ist.

Was glaubt ihr, wie lange kann man mit Gold eine negative Rendite im Depot haben? Weniger als 5 Jahre, mehr als 10 Jahre oder gar mehr als 15 Jahre? Die Aufklärung gibts in der Episode, reinhören lohnt sich also in jedem Fall! Und nicht vergessen: Den Finanz-Doktoren Podcast abonnieren, überall wo es Podcasts gibt.

Info: In der Wahl zum „Finanzblogger 2022“ vom Portfolio Journal haben wir es unter die 21 besten Finanzblogger geschafft! Ein Interview von uns findest du in der kostenfreien Ausgabe vom Februar 2022 auf Seite 46-47. In der dortigen Leserwahl kannst du noch bis zum 20. März 2022 deinen Lieblingsblogger wählen. Wenn du unsere kostenlosen Inhalte gut findest, dann freuen wir uns riesig über deine Teilnahme und Unterstützung für das ETF-Labor!

Unsere Favoriten

  • Comdirect* – Der Allrounder für Girokonto und Tagesgeldkonto
  • Trade Republic* – Ideal für deinen ETF-Sparplan und Aktien (Testbericht)
  • Scalable Capital* – Noch mehr ETF-Sparpläne und Aktienhandel mit Flatrate
  • Onvista* – Für Aktienkäufe an allen wichtigen Börsenplätzen (u.a. New York Stock Exchange)
  • Oskar* – Dein Chef zahlt deine ETFs (zum Artikel)
  • Finanzguru*- Kostenloses und automatisches Haushaltsbuch für deine Finanzen

Disclaimer
Sämtliche Inhalte sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und berechnet worden. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass uns an irgendeiner Stelle ein Fehler unterlaufen ist. Falls du auf einen stößt sind wir dankbar, wenn du uns darüber in Kenntnis setzt. Des Weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass wir keine Steuer- oder Anlagenberater sind. Wir betreiben keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung, sondern geben lediglich unsere persönliche Meinung wider. Was du aus diesen Informationen machst obliegt nur deiner Verantwortung.

Alle mit dem Stern (*) gekennzeichneten Links sind Anzeigen (Affiliate-Links), durch den du unsere Arbeit unterstützt. Du bekommst die besten Empfehlungen aus unserer jahrelangen Erfahrung bequem als klickbaren Link, wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter ohne das dir Kosten oder schlechtere Konditionen entstehen: Eine Win-Win-Situation!

Erfahre als Erster, wenn es Neuigkeiten gibt.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Lass es und wissen!